Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite

Wir verwenden Cookies, um diese Internetseite zu optimieren. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Cookies-Richtlinie. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Zudem enthält unsere Cookies-Richtlinie Informationen, wie Sie durch die Änderung Ihrer Einstellungen Cookies entfernen können.

17 Mark

    PRINZIP

    Eine Möglichkeit das Spiel innerhalb der eigenen 22 zu unterbrechen in dem man einen Tritt eines Gegenspielers direkt fängt.

    Eine Mark machen

  1. Um eine Mark zu machen muss ein Spieler:
    1. Während er den Ball fängt oder nachdem er ihn in der Luft gefangen hat mit mindestens einem Fuß auf oder hinter der 22 Meter Linie stehen; und
    2. den Ball, der die „Plane of 22“ erreicht hat, direkt von einem gegnerischen Tritt fangen, bevor der Ball den Boden oder einen anderen Spieler berührt; und
    3. gleichzeitig ‘Mark’ rufen.
  2. Ein Spieler darf auch dann eine Mark machen, wenn der Ball, bevor er gefangen wird, eine Malstange oder die Querlatte berührt hat.
  3. Wenn eine Mark regelkonform ausgeführt wurde unterbricht der Schiedsrichter das Spiel sofort und spricht der Mannschaft in Ballbesitz einen Freitritt zu.
  4. Eine Mark darf nicht nach einem Antritt oder einem Wiederantritt nachdem Punkte erzielt wurden ausgeführt werden.
  5. DAS SPIEL WIEDER BEGINNEN NACH EINER MARK

  6. Der Spieler, der die Mark gemacht hat, führt den Freitritt aus (gemäß Regel 20).
  7. Falls dieser Spieler den Tritt nicht innerhalb einer Minute ausführen kann wird der Mannschaft im Ballbesitz ein Gedränge zugesprochen.
  8. Der Freitritt wird an folgenden Stellen ausgeführt:
  9. Stelle der MarkStelle des Freitritts
    Innerhalb der 22An dem Ort der Mark, allerdings mindestens 5 Meter von der Mallinie entfernt und in auf der Höhe der Mark.
    Innerhalb des MalfeldsAuf der 5 Meter Linie auf Höhe der Mark