Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite

Wir verwenden Cookies, um diese Internetseite zu optimieren. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Cookies-Richtlinie. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Zudem enthält unsere Cookies-Richtlinie Informationen, wie Sie durch die Änderung Ihrer Einstellungen Cookies entfernen können.

18 Seitenaus, schneller Einwurf und Gasse

    PRINZIP

    Die seitlichen Begrenzungen der Spielfläche werden Seitenauslinien genannt. Wenn das Spiel eine Seitenauslinie erreicht, ist der Ball im Seitenaus und unspielbar.

    Schnelle Einwürfe und Gassen sind Möglichkeiten das Spiel mit einem Einwurf wieder zu beginnen, nachdem der Ball oder Ballträger ins Seitenaus befördert wurde.

    SEITENAUS ODER MALFELDSEITENAUS

  1. Der Ball ist im Seitenaus oder Malfeldseitenaus wenn:
    1. Der Ball oder Ballträger die Seitenauslinie, Malfeldseitenauslinie oder etwas außerhalb davon berührt.
    2. Ein Spieler, der bereits die Seitenauslinie, Malfeldseitenauslinie oder etwas außerhalb davon berührt und den Ball trägt oder fängt.
      1. Wenn der Ball die “Plane of touch” erreicht hat, wenn er durch einen Spieler gefangen wird, so hat der Fänger den Ball nicht ins Seitenaus gebracht.
      2. Wenn der Ball die “Plane of touch” noch nicht erreicht hat, wenn er gefangen oder aufgenommen wird, dann hat der Fänger den Ball ins Seitenaus gebracht, unabhängig davon ob Ball in Bewegung war oder nicht.
  2. Der Ball ist nicht im Seitenaus oder Malfeldseitenaus wenn:
    1. Der Ball die „Plane of touch“ erreicht aber von einem Spieler innerhalb des Spielfelds gefangen, geschlagen oder getreten wird.
    2. Ein Spieler von innerhalb oder außerhalb der Spielfläche springt, den Ball fängt und innerhalb des Spielfelds landet, unabhängig davon ob der Ball die „Plane of touch“ erreicht hat.
    3. Ein Spieler springt aus dem Spielfeld und schlägt den Ball zurück ins Spielfeld (oder fängt ihn und lässt ihn wieder los), bevor der Spieler im Seitenaus oder Malfeldseitenaus landet, unabhängig davon ob der Ball die “Plane of touch” erreicht hat.
    4. Ein Spieler, der sich im Seitenaus befindet, den Ball tritt oder schlägt, jedoch nicht hält, vorausgesetzt der Ball hat die „plane of touch“ nicht erreicht.

    SCHNELLER EINWURF

  3. Ein Spieler, der den Ball ins Seitenaus trägt, muss sich unmittelbar vom Ball lösen, damit ein schneller Einwurf möglich ist. Sanktion: Straftritt.
  4. Der Einwurf des Balles bei einem schnellen Einwurf erfolgt:
    1. Zwischen der Stelle wo der Ball in eine formierte Gasse eingeworfen werden würde und der eigenen Mallinie; und
    2. Parallel zur oder in Richtung der eigenen Mallinie; und
    3. So dass er die 5 – Meter - Linie überquert, bevor er den Boden oder einen Spieler berührt; und
    4. Durch einen Spieler, dessen Füße sich außerhalb der Spielfläche befinden.
    5. Sanktion: Wahl zwischen Gasse oder Gedränge
  5. Ein schneller Einwurf wird nicht erlaubt und eine Gasse für die gleiche Mannschaft gegeben, wenn:
    1. Eine Gasse bereits formiert war; oder
    2. der Ball, nachdem er im Seitenaus war, von jemand anderem berührt wurde als dem einwerfenden Spieler oder dem Spieler der den Ball ins Seitenaus gebracht hat; oder
    3. ein anderer Ball benutzt wurde, als der, der ins Seitenaus gegangen ist.
  6. Der Ball muss die 5 - Meter - Linie überqueren bevor er gespielt wird. Kein Spieler darf verhindern, dass der Ball 5 Meter fliegt. Sanktion: Freitritt.
  7. Wenn die Gassenlinie außerhalb der 22 ist, darf die Verteidigung einen schnellen Einwurf innerhalb der 22 vornehmen, aber es wird so gewertet, als wenn sie den Ball in die 22 zurückgebracht hätten.
  8. Schneller Einwurf

    GASSE

  9. Die Stelle, an der das Spiel mit einer Gasse wiederaufgenommen wird und welche Mannschaft einwirft, ist wie folgt festgelegt:
    1. Generell
    2. EreignisOrt der GassenlinieWer wirft ein
      Der Ballträger geht ins Seitenaus.Dort, wo der Spieler die Seitenauslinie oder den Boden dahinter berührt.Der Gegner.
      Ein Spieler schlägt, passt, oder wirft den Ball unabsichtlich ins Seitenaus.Dort wo der Ball die Seitenauslinie erreicht.Der Gegner.
      Der Ball berührt einen Spieler und geht direkt ins Seitenaus.Dort wo der Ball die Seitenauslinie erreicht hat oder an dem Punkt auf der Seitenauslinie, die am nächsten zu der Stelle ist, an der der Ball den Spieler berührt hat, je nach dem, was näher zur Mallinie dieses Spielers ist.Der Gegner.
      Der Ball berührt einen Spieler und springt dann ins Seitenaus.Dort wo der Ball die Seitenauslinie erreicht hat.Der Gegner
      Ein Spieler, der sich im Seitenaus befindet, fängt oder hebt den Ball auf, der die „Plane of touch“ erreicht hat.Dort wo der Ball die “Plane of touch“ erreicht hat.Die Mannschaft des Spielers, welcher den Ball gefangen oder aufgenommen hat.
      Ein Spieler, der im Seitenaus ist, fängt oder nimmt einen Ball auf, der die “Plane of touch” noch nicht erreicht hat.Dort wo der Spieler steht.Der Gegner.
    3. Der Ball wird nach einem Antritt oder Wiederantritt direkt ins Seitenaus getreten.
    4. EreignisOrt der GassenlinieWer wirft ein
      Der Ball geht, nachdem Punkte erzielt wurden, bei einem Antritt oder Wiederantritt, direkt ins Seitenaus.Wenn die Gasseoption gewählt wird, ist der Einwurf an der Stelle, an der der Ball die Seitenauslinie erreicht hat oder auf der Mittellinie, je nach dem was näher zur Mallinie des Kickers ist.Die Mannschaft, die nicht getreten hat.
      Der Ball geht nach einen 22 - Meter - Antritt direkt ins Seitenaus.Wenn die Gasseoption gewählt wird, ist der Einwurf an der Stelle, an der der Ball die Seitenauslinie erreicht hat oder auf der 22 - Meter - Linie, je nach dem was näher zur Mallinie des Kickers ist.Die Mannschaft, die nicht getreten hat.
    5. Der Ball wurde von einem Straftritt getreten.
    6. EreignisOrt der GassenlinieWer wirft ein
      Ein Spieler kickt den Ball ins Seitenaus (entweder direkt oder er kommt vorher in der Spielfläche auf oder berührt einen Spieler oder den Schiedsrichter).Dort wo der Ball die Seitenauslinie erreicht hat.Die tretende Mannschaft.
      Ein Spieler, der im Seitenaus steht, fängt den Ball, unabhängig davon ob der Ball die Seitenauslinie erreicht hat.Dort wo der Ball die Seitenauslinie erreicht hat oder wenn der Ball die Seitenauslinie nicht erreicht hat, dort wo der fangende Spieler steht.Die tretende Mannschaft.
      Ein Spieler, der im Seitenaus ist, hebt einen Ball auf, der die „Plane of touch“ noch nicht erreicht hat.Dort wo der Spieler steht.Die tretende Mannschaft.
    7. Der Ball wird aus der eigenen 22 oder aus dem Malfeld, direkt ins Seitenaus getreten.
    8. EreignisOrt der GassenlinieWer wirft ein
      Kein Raumgewinn
      Die verteidigende Mannschaft bringt den Ball in deren eigene 22, kein Tackle, Ruck oder Maul entsteht und kein Gegenspieler berührt den Ball innerhalb der 22. Wenn ein Spieler innerhalb der eigenen 22 den Ball aufhebt, wenn dieser außerhalb der 22 ist, oder ihn fängt bevor er die „Plane of 22“ erreicht hat und ihn dann direkt von innerhalb der 22 ins Seitenaus tritt, hat dieser Spieler den in die 22 gebracht.
      Ein Spieler tritt den Ball direkt ins Seitenaus.Wo der Ball die Seitenauslinie erreicht hat oder auf der Seitenauslinie in einer Linie mit dem Punkt, von dem aus der Ball getreten wurde, je nachdem was näher zur Mallinie des Kickers ist.Die Mannschaft die nicht getreten hat.
      Ein Gegenspieler, der im Seitenaus ist, fängt den Ball.Dort wo der Ball die Seitenauslinie erreicht hat oder auf der Seitenauslinie in einer Linie mit dem Punkt, von dem aus der Ball getreten wurde, je nachdem was näher zur Mallinie des Kickers ist.Die Mannschaft die nicht getreten hat.
      Raumgewinn
      Entweder die verteidigende Mannschaft hat den Ball nicht in ihre eigene 22 zurückgebracht oder ein Tackle, Ruck oder Maul hat innerhalb der 22 stattgefunden oder ein Gegenspieler hat den Ball innerhalb der 22 berührt.
      Ein Spieler tritt den Ball direkt ins SeitenausDort wo der Ball die Seitenauslinie erreicht hat.Die Mannschaft die nicht getreten hat.
      Ein Gegenspieler, der im Seitenaus ist, fängt den BallDort wo der Ball die Seitenauslinie erreicht hat.Die Mannschaft, die nicht getreten hat.
      Ein Spieler tritt den Ball von einem Freitritt, der in der 22 zugesprochen wurde.Dort wo der Ball die Seitenauslinie erreicht hat.Die Mannschaft die nicht getreten hat.
    9. Der Ball wird außerhalb der 22 direkt ins Seitenaus getreten.
    10. EreignisOrt der GassenlinieWer wirft ein
      Ein Spieler tritt den Ball, im offenen Spiel oder nach einem Freitritt, direkt ins Seitenaus.Wo der Ball die Seitenauslinie erreicht hat oder auf der Seitenauslinie in einer Linie mit dem Punkt, von dem aus der Ball getreten wurde, je nachdem was näher zur Mallinie des Kickers ist. Kein Raumgewinn.Die Mannschaft die nicht getreten hat.
    11. Gasseoptionen
    12. EreignisOrt der GassenlinieWer wirft ein
      Nach einem nicht korrekten Einwurf.Wo die ursprüngliche Gasse stattgefunden hat.Der Gegner.
      Nach einem verweigerten schnellen Einwurf.Dort, wo die Gasse stattgefunden hätte, wenn der schnelle Einwurf nicht ausgeführt worden wäre.Die gleiche Mannschaft.
      Nach einem nicht korrekten schnellen Einwurf.Dort, wo der schnelle Einwurf ausgeführt wurde.Der Gegner.
      Nach dem der Ball als Folge eines Vorballs oder Vorwurfs ins Seitenaus gegangen ist.Dort, wo der Ball die Seitenauslinie erreicht hat.Der Gegner.
      Von einem Straftritt oder Freitritt, der für ein Vergehen in der Gasse gegeben wurde.Dort, wo die ursprüngliche Gasse stattgefunden hat.Der Gegner
    Kein Raumgewinn
    Raumgewinn

    BILDEN EINER GASSE

  10. Eine Gasse wird an der Gassenlinie gebildet.
  11. Beide Mannschaften bilden eine gerade Linie auf ihrer Seite der Gasse, jeweils einen halben Meter von der Gassenlinie entfernt. Die Linien verlaufen parallel zueinander, von der 5m zur 15m - Linie. Der Abstand zwischen den Linien muss eingehalten werden, bis der Ball eingeworfen wurde. Sanktion: Freitritt.
  12. Mindestens 2 Spieler jeder Mannschaft sind erforderlich, um eine Gasse zu bilden.
  13. Die Gasse
  14. Die Mannschaften bilden die Gasse ohne Verzögerung. Sanktion: Freitritt.
  15. Die einwerfende Mannschaft bestimmt die maximale Anzahl der Spieler, die jede Mannschaft in der Gasse haben darf.
  16. Außer bei einem Einwurf direkt nach der Bildung der Gasse, darf die nicht einwerfende Mannschaft nicht mehr Spieler in der Gasse haben als die einwerfende Mannschaft. Weniger Spieler sind erlaubt. Sanktion: Freitritt.
  17. Die nicht einwerfende Mannschaft muss einen Spieler zwischen der Seitenauslinie und der 5m Linie haben. Dieser Spieler steht zwei Meter von der Gassenlinie entfernt, auf der Seite der Gasse seiner Mannschaft und zwei Meter von der 5m Linie. Sanktion: Freitritt.
  18. Wenn eine Mannschaft einen Empfänger stellt, muss dieser zwischen der 5m und 15m - Linie, zwei Meter entfernt von seinen Mitspielern in der Gasse stehen. Jede Mannschaft darf nur einen Empfänger haben. Sanktion: Freitritt.
  19. Wenn die Gasse gebildet ist, dürfen Spieler:
    1. der einwerfenden Mannschaft die Gasse nicht verlassen, außer sie wechseln die Position mit anderen teilnehmenden Spielern.
    2. der nicht einwerfenden Mannschaft die Gasse verlassen, um sicherzustellen, dass sie nicht mehr Spieler haben als ihre Gegner.
    3. Sanktion: Freitritt.
  20. Teilnehmende Spieler dürfen ihre Position wechseln bevor der Ball eingeworfen wurde.
  21. Spieler in der Gasse, die einen Mitspieler, der zum Ball springt, heben oder unterstützen, dürfen diesen Spieler vorab anfassen. Vorausgesetzt sie fassen ihn von hinten nicht unterhalb der Hose oder von vorne nicht unterhalb des Oberschenkels an. Sanktion: Freitritt.
  22. Spieler dürfen nicht springen, gehoben oder unterstützt werden, bevor der Ball die Hände des einwerfenden Spielers verlassen hat. Sanktion: Freitritt.
  23. Spieler dürfen keinerlei Kontakt mit einem Gegenspieler haben, bevor der Ball eingeworfen wurde. Sanktion: Straftritt.
  24. EINWURF IN EINE GASSE

  25. Der einwerfende Spieler steht auf der Gassenlinie mit beiden Füßen außerhalb der Spielfläche. Der einwerfende Spieler darf die Spielfläche nicht betreten bis der Ball eingeworfen wurde. Sanktion: Wahl zwischen Gasse oder Gedränge
  26. Der Ball muss:
    1. In einer geraden Linie entlang der Gassenlinie geworfen werden; und
    2. Die 5m - Linie erreichen, bevor er den Boden berührt oder gespielt wird.
    3. Sanktion: Wahl zwischen Gasse oder Gedränge. Wenn die Gasse gewählt wird und der Ball wird erneut nicht gerade eingeworfen, so wird der Mannschaft, die ursprünglich den Ball eingeworfen hat, ein Gedränge zugesprochen.
    4. Ohne Verzögerung eingeworfen werden, wenn die Gasse gebildet ist. Sanktion: Freitritt.
  27. Der einwerfende Spieler darf den Einwurf nicht antäuschen. Sanktion: Freitritt.
  28. Gegnerische Spieler dürfen den Einwurf nicht blockieren. Sanktion: Freitritt.
  29. WÄHREND EINER GASSE

  30. Die Gasse beginnt, wenn der Ball die Hände des einwerfenden Spielers verlassen hat.
  31. Nachdem die Gasse begonnen hat, dürfen der einwerfende Spieler und sein direkter Gegenspieler:
    1. Sich der Gasse anschließen.
    2. Sich hinter die Abseitslinie der nicht teilnehmenden Spieler seiner Mannschaft zurückziehen.
    3. Innerhalb der 5m zur Seitenauslinie verbleiben.
    4. Auf die Position ihres Empfängers gehen, falls diese Position nicht besetzt ist.
  32. Wenn diese Spieler sich in eine andere Position begeben, befinden sie sich im Abseits. Sanktion: Straftritt.
  33. Nachdem die Gasse begonnen hat, darf jeder Spieler in der Gasse:
    1. Um den Ballbesitz kämpfen.
    2. Den Ball fangen oder ablenken. Ein Spieler der zum Ball springt, darf den Ball nur mit dem äußeren Arm fangen oder ablenken, wenn er beide Hände über seinem Kopf hat. Sanktion: Freitritt.
    3. Hochheben oder unterstützen eines Mitspielers. Spieler die dies tun, müssen diesen Spieler wieder sicher zu Boden bringen, sobald der Ball von einer Mannschaft gewonnen wurde. Sanktion: Freitritt.
    4. Die Gasse verlassen, um in einer Position zu sein den Ball zu empfangen, sofern sie innerhalb von 10 Metern von der Gassenlinie bleiben und sich bewegen bis die Gasse vorbei ist. Sanktion: Freitritt.
    5. Einen Gegenspieler in Ballbesitz greifen und zu Boden bringen, sofern dieser nicht in der Luft ist. Sanktion: Straftritt.

    ABSEITS AN DER GASSE

  34. Alle Gassespieler sind spielberechtigt, wenn sie auf ihrer Seite der Gassenlinie bleiben, bis der Ball eingeworfen wurde und einen Spieler oder den Boden berührt hat.
  35. Spieler die zum Ball springen, dabei die Gassenlinie überschreiten und den Ball nicht fangen, müssen unverzüglich auf ihre Seite zurück.
  36. Bis der Ball eingeworfen wurde und einen Spieler oder den Boden berührt hat, ist die Abseitslinie für Gassespieler die Gassenlinie. Danach ist ihre Abseitslinie eine Linie durch den Ball.
  37. Wenn sich an der Gassenlinie ein Ruck oder Maul bildet, darf sich ein teilnehmender Spieler entweder:
    1. Dem Ruck oder Maul anschließen.
    2. Hinter die Abseitslinie begeben, die der letzte Fuß der eigenen Mannschaft im Ruck oder Maul ist.
  38. Sobald der Ball eingeworfen wurde, darf sich ein Gassespieler über die 15-Meter - Linie hinausbewegen. Wenn der Ball nicht über die 15-Meter - Linie geht, muss der Spieler unverzüglich zur Gasse zurückkehren.
  39. Nicht teilnehmende Spieler müssen mindestens 10 Meter von der Gassenlinie entfernt, auf der Seite ihrer Mannschaft oder hinter der Mallinie, falls diese näher ist, stehen. Falls der Ball eingeworfen wird bevor sich ein Spieler entsprechend zurückbegeben konnte, wird dieser Spieler nicht bestraft, sofern er sich unverzüglich hinter die Abseitslinie zurückbewegt. Dieser Spieler kann nicht durch Aktionen anderer Spieler spielberechtigt werden.
  40. Sobald der Ball von einem Mitspieler eingeworfen wurde, dürfen sich die nicht teilnehmende Spieler nach vorne bewegen. Falls dies geschieht, dürfen die Gegner sich ebenfalls nach vorne bewegen. Wenn der Ball nicht über die 15-Meter - Linie geht, werden diese Spieler nicht bestraft, sofern sie unverzüglich hinter ihre Abseitslinie zurückkehren.
  41. Sanktion: Straftritt.

    ENDE EINER GASSE

  42. Die Gasse endet, wenn:
    1. Der Ball oder ein Spieler in Ballbesitz:
      1. Die Gasse verlässt; oder
      2. in den Raum zwischen Seitenauslinie und 5m Linie geht; oder
      3. über die 15-Meter - Linie geht.
    2. Sich ein Ruck oder Maul bildet und sich alle Füße aller Spieler im Ruck oder Maul über die Gassenlinie hinausbewegen.
    3. Der Ball unspielbar wird.
  43. Andere Spieler dürfen sich nur auf die Empfänger-Position bewegen, falls diese unbesetzt ist. Ansonsten darf kein Gassespieler die Gasse verlassen bis sie beendet ist. Sanktion: Straftritt.