Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite

Wir verwenden Cookies, um diese Internetseite zu optimieren. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Cookies-Richtlinie. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Zudem enthält unsere Cookies-Richtlinie Informationen, wie Sie durch die Änderung Ihrer Einstellungen Cookies entfernen können.

21 Malfeld

    DEN BALL ABLEGEN

    Den Ball ablegen
  1. Der Ball kann im Malfeld abgelegt werden:
    1. Mittels halten und Bodenberührung des Balles; oder
    2. durch Druck nach unten auf den Ball mit einer oder beiden Händen, einem oder beiden Armen oder mit der Vorderseite des Oberkörpers von der Hüfte bis zum Nacken.
  2. Den Ball aufnehmen bedeutet nicht ihn abzulegen. Ein Spieler darf den Ball im Malfeld aufnehmen und irgendwo anders im Malfeld ablegen.
  3. Wenn ein angreifender Spieler den Ball im Malfeld ablegt erzielt er einen Versuch.
  4. Wenn ein angreifender Spieler, der in Ballbesitz ist, den Ball im Malfeld ablegt und gleichzeitig die Malfeldseitenauslinie oder Malfeldendauslinie berührt wird der verteidigenden Mannschaft ein 22 Meter Antritt zugesprochen.
  5. Wenn der Ballträger den Ball im Malfeld ablegt und gleichzeitig die Seitenauslinie berührt (oder etwas außerhalb), ist der Ball im Seitenaus der Spielfläche und der gegnerischen Mannschaft wird eine Gasse zugesprochen.
  6. Ein verteidigender Spieler darf den Ball im Malfeld ablegen und legt ihn dadurch tot.
  7. Wenn das Momentum eines getackelten Spielers ihn ins Malfeld trägt kann er den Ball ablegen.
  8. Ein getackelter Spieler in der Nähe des eigenen Malfeldes darf sich strecken und den Ball im Malfeld ablegen, um ihn totzulegen, sofern dies unverzüglich geschieht. Sanktion: Straftritt.
  9. Wenn ein verteidigender Spieler den Ball gegen die Malstange oder deren Polsterung ablegt gilt der Ball als tot gelegt.
  10. Wenn sich Spieler im Seitenaus oder Malfeldseitenaus befinden, können sie den Ball durch Druck nach unten auf den Ball tot legen oder einen Versuch erzielen, sofern sie den Ball nicht halten.
  11. Wenn sich ein getackelter Spieler streckt, um den Ball im Malfeld abzulegen, dürfen andere Spieler versuchen den Ball von diesem Spieler zu reißen. Sie dürfen den Ball aber nicht treten oder versuchen zu treten. Sanktion: Straftritt.
  12. BALL ÜBER DAS MALFELD HINAUS INS AUS GETRETEN

  13. Wenn eine Mannschaft den Ball von der Spielfläche aus über das Malfeld des Gegners ins Malfeldseitenaus, auf oder über die Malfeldendauslinie hinaus tritt, so kann die verteidigende Mannschaft wählen zwischen:
    1. Einem 22-Meter Antritt oder
    2. Einem Gedränge an der Stelle des Tritts

    Ausnahme: Ein nichterfolgreicher Tritt zu den Malstangen oder ein versuchter Dropgoal. In diesem Fall beginnt die verteidigende Mannschaft mit einem 22-Meter Antritt

    VERTEIDIGENDE SPIELER IM MALFELD

  14. Wenn ein Körperteil eines verteidigenden Spielers im Malfeld ist, so befindet sich dieser Spieler im Malfeld, ausgenommen er ist gleichzeitig im Seitenaus oder auf oder hinter der Malfeldendauslinie.
  15. Wenn ein Spieler, der im Malfeld steht, den Ball fängt oder aufnimmt, der immer noch in der Spielfläche ist, so hat dieser Spieler den Ball ins Malfeld gebracht.
  16. Wenn ein Spieler, der auf oder hinter der Malfeldendauslinie oder der Malfeldseitenauslinie ist, den Ball fängt oder aufnimmt der im Malfeld ist, so hat dieser Spieler den Ball tot gemacht.
  17. ECKFAHNE

  18. Wenn der Ball oder Ballträger die Eckfahne oder die dazugehörige Stange berührt, ohne ansonsten im Seitenaus oder Malfeldseitenaus zu sein, geht das Spiel weiter, sofern der Ball nicht gegen die Stange abgelegt wurde.
  19. Spieler berührt die Eckfahne bevor der Ball abgelegt wird

    BALL IM MALFELD HOCHGEHALTEN

  20. Wenn ein Spieler in Ballbesitz im Malfeld hochgehalten wird, so dass dieser Spieler den Ball nicht ablegen oder spielen kann, ist der Ball tot. Das Spiel beginnt danach mit einem Fünf Meter Gedrängeauf der Höhe auf der der Spieler hochgehalten wurde. Die angreifende Mannschaft wirft ein.
  21. ZWEIFEL ÜBER DAS ABLEGEN

  22. Wenn es Zweifel darüber gibt welche Mannschaft den Ball im Malfeld zuerst abgelegt hat beginnt das Spiel danach mit einem 5 Meter Gedränge auf der Höhe an der der Ball abgelegt wurde. Die angreifende Mannschaft wirft ein.